Das Großraumbüro hat Vorteile – Besser als ein Einzelzimmer?

DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK

Das Großraumbüro hat Vorteile, die sich Unternehmen zunutze machen können. Wichtig sind eine gute Einrichtung sowie klare Regeln, die die Zusammenarbeit erst ermöglichen. Die Organisation am Arbeitsplatz wie auch die Organisation im Büro als Raum spielen eine wichtige Rolle.

Zu laut, zu viel Ablenkung, kein gutes Klima (wörtlich wie im übertragenen Sinn): Großraumbüros sind nicht überall beliebt. Konzentriert Arbeiten im Büro – Was kann ich tun? ist hier oft schwer, denn der Schreibtisch steht dicht an dicht mit dem Nachbarn, der Bürostuhl knarzt, die Luft ist stickig. Ursprünglich sollte das eine große Büro für alle die Kommunikation unter Kollegen und im Team fördern. Kurze Wege, Rat und Tat immer verfügbar – das sind hehre Gedanken. Und diese Vorteile bringt das Großraumbüro tatsächlich. Damit es aber wirklich funktioniert, muss einiges beachtet werden. Denn erstens bringt das Großraumbüro nicht in jedem Betrieb nur Vorteile, und zweitens kommt es auf die passende Einrichtung an. Klare Regeln müssen eingehalten werden, damit alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sich wohl fühlen und produktiv arbeiten können.

Regeln, Organisation, Strukturen: ein Büro mit vielen Arbeitsplätzen reicht nicht

Kleine Änderungen machen die Arbeit in einem Großraumbüro oft schon sehr viel angenehmer. Von Arbeitgeberseite her sollte die Raumakustik besonders beachtet werden: Schallabsorbierende Elemente können das Arbeitsklima enorm verbessern. Die Büroorganisation wird mit Tipps und Tricks angepasst: Geräuschintensive Geräte wie Drucker und Scanner sowie Kopierer gehören nicht ins Büro, sondern auf den Flur oder in einen benachbarten Raum. Sollte es doch einmal zu laut werden, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Ein Ruheraum sorgt dafür, dass sich einzelne Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zum ungestörten Arbeiten zurückziehen können.
  • Ohrstöpsel können nervtötendes Tastenklacken ausblenden helfen. Aber nicht alle Menschen kommen mit den "Schießstöpseln" klar, denn immerhin sind die eigenen Körpergeräusche auch störend.
  • Kopfhörer und ein Basisangebot an ruhiger Musik ohne Lyrics blenden störende Geräusche aus und können die Konzentration fördern.
  • Gleitzeit lässt das Büro zu bestimmen Zeiten etwas leerer werden, auch Home Office ist eine Möglichkeit, große Büroräume zumindest tageweise zu entlasten.

GROSSRAUMBÜRO REGELN

Klare Vereinbarungen unter den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen verhindern Reibungen (Großraumbüro Regeln): Absprachen bezüglich Raumtemperatur und Lüftung gehören genauso dazu wie eine klare Regelung bezüglich laut geführter Telefonate, Essen am Arbeitsplatz und mehr. Ein Großraumbüro mit Regeln funktioniert, die Hoffnung auf gegenseitige Rücksichtnahme dagegen eher nicht.

ALLE ARBEITEN IM GLEICHEN BÜRO – AM EIGENEN ARBEITSPLATZ


Im Großraumbüro sitzen zwar alle in einem Raum, aber es sollte trotzdem eigene Tische geben. Die einzelnen Tische und Arbeitsplätze müssen eine individuelle Büroorganisation zulassen. Denn jeder und jede arbeitet ein wenig anders, braucht eine eigene Ordnung am Arbeitsplatz, nutzt in der Büroorganisation ein Ablagesystem, das sich von anderen unterscheidet. Und das ist auch heutzutage wichtig, denn längst nicht alles läuft zu 100 % digital ab. Es werden immer noch Dokumente gehandhabt, Notizen gemacht, Kaffeebecher benötigt und dergleichen mehr.

Wer seinen Arbeitsplatz wo hat, sollte nach Bedürfnissen ausgewählt werden. Tische und Stühle können verrückt werden, wenn ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin einen anderen Arbeitsplatz benötigt. Wer leicht friert, sitzt idealerweise nicht im Luftzug vor der Tür, sondern näher an der Heizung. Menschen, die beim Denken oft den Blick in die Ferne schweifen lassen und diese kurze Pause für das Gehirn benötigen, sollten vom Arbeitsplatz aus aus dem Fenster schauen können. Wer dagegen jede Ablenkung meiden will, sollte eher in einer ruhigen Ecke Platz finden. Im Büro funktioniert die Organisation der einzelnen Arbeitsplätze, die Zuteilung und eventuelle Wechsel aber nur, wenn alle miteinander reden und sich dem anderen gegenüber respektvoll und wertschätzend verhalten.

Noch einmal ein ganz anderes Thema sind die Möbel. Das Büro muss zweckmäßig und kostengünstig eingerichtet sein, keine Frage. aber das darf nicht auf Kosten der Mitarbeiter und deren Gesundheit gehen. Ergonomische Stühle und Tische, vielleicht sogar ein paar optional zu nutzenden Stehschreibtische, bringen alle Arbeitsflächen und Sitzflächen auf die benötigte Höhe. Die Büromöbel sollten höhenverstellbar sein, und selbstverständlich sollte auch die elektronische Ausstattung egonomisch ausfallen. Abhängig von der persönlichen Anatomie und der Arbeitsweise können Standardmäuse am Computer Sehnenscheidenentzündungen und Tennisarm hervorrufen und Tastaturen für Haltungsschäden und Rückenschmerzen sorgen. Ein angenehmer und ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin im Großraumbüro hat nur Vorteile und sorgt für eine angenehmere Stimmung.

Hat das Grossraumbüro Vorteile? Welche

Nicht jeder Betrieb profitiert von einem Großraumbüro. Wo Menschen hochkonzentriert an ihren eigenen Projekten arbeiten und von ihren Kollegen und Kolleginnen eher unabhängig sind, macht es beispielsweise wenig Sinn. Das ist aber selten der Fall. Meist müssen die an einem Projekt beteiligten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen miteinander kommunizieren und arbeiten sich auf die eine oder andere Art und Weise gegenseitig zu.

Wo genau hat nun das Großraumbüro Vorteile? Die bessere Kommunikation durch die physische Nähe der Kollegen und Kolleginnen wurde bereits erwähnt. Weitere Großraumbüro Vorteile sind:

  • Besserer Gedankenaustausch: Die Teamarbeit geht nicht nur schneller vonstatten, sondern auch intensiver.
  • Mehr Kreativität: Beim gemeinsamen Arbeiten werden Ideen auch mal von Kollegen und Kolleginnen aufgegriffen und weiterentwickelt.
  • Mehr Motivation: Zusammen denkt und arbeitet es sich einfach besser, und Menschen lassen sich in ihren Launen gerne anstecken.
  • Mehr Zusammenhalt: Teams ziehen an einem Strang und arbeiten sich eher zu, wenn alle in einem Raum sitzen und physische Nähe gegeben ist.
  • Effizienz: Man kann zum Gedankenaustausch auch ein Meeting planen und per Telefonat, Chat oder E-Mail Termine zum Austausch abmachen. Schneller und einfacher ist es, wenn alle schlicht in einem Raum sitzen und jederzeit miteinander reden können.
  • Bessere Flexibilität: Die Organisation im Büro ist wirtschaftlicher möglich, wenn das Großraumbüro viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beherbergt. Von der Sicherheit über die Kommunikation bis hin zu gemeinsam genutzten Ressourcen hat das Großraumbüro Vorteile.
  • Weniger Kosten: Die Kosten für die Gestaltung des Büroraums sind bei einem Großraumbüro niedriger.

Das Grossraumbüro hat nicht nur Vorteile: Was spricht gegen ein Grossraumbüro?

Im Büro Ordnung halten sollte Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen leichter fallen, wenn sie den Raum mit anderen teilen. Das ist aber nicht so, und vor allem fördert die erzwungene Nähe oft Konflikte. Denn jeder hat eine andere Vorstellung davon, wie im Büro Ordnung zu halten ist. Weitere Nachteile sind:

  • Wenig Privatsphäre: Es wurde schon angesprochen: Im Großraumbüro gibt es keine Privatsphäre. Von der Organisation am Arbeitsplatz über die Düfte von Kräutertee bis hin zum Anruf aus der Schule der Tochter ist einfach alles öffentlich. Das führt laut Psychologen zu einer erhöhten Aggressivität.
  • Sinkende Produktivität: Wenn alle gleichzeitig mit der Computertastatur klappern, hier und da ein Anruf eingeht, die Klimaanlage schnurrt, der Kollege unter dem Tisch mit den Füßen scharrt und ein anderer bei der Arbeit vor sich hin summt, sinkt die Produktivität. Ablenkung erzeugt nicht nur der hohe GEräuschpegel, sondern auch Bewegung im Raum, Düfte, Temperaturen. Das ist ganz natürlich und hat mit "Empfindlichkeit" nichts zu tun.
  • Weniger Arbeitszufriedenheit: Wenn die Aggressionen kommen, der Strespegel steigt und ständig mit Konfliktpotential umgegangen werden muss, wirkt sich negativ auf die Gesundheit und die Motivation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus. Aber auch die Psyche leidet, der Beruf wird als belastend empfunden, der Spaß sinkt. Und damit leidet wiederum das Arbeitsklima, was die Zufriedenheit weiter drückt.
  • Schlechte Luft und schlechtes Licht: Klimaanlagen regeln zwar die Raumtemperatur, aber nicht nach den individuellen Bedürfnisse. Außerdem wird die oft zu trockene und abgestanden riechende Luft aus der Anlage schlechter vertragen. Dazu kommt das künstliche Licht, das Tageslicht in keiner Art und Weise ersetzen kann. Beides kann zu Unwohlsein bis hin zu gesundheitlichen Problemen führen.
  • Mehr Krankheitsfälle: Studien haben ermittelt, dass die in Großraumbüros Beschäftigten zu 90 % über negative Auswirkungen auf die Gesundheit berichten. In Großraumbüros fallen häufiger Mitarbeiter/-innen wegen Krankheit aus, und es fallen mehr Menschen aus. 50 % der Menschen in Einzelbüros sind laut Umfragen innerhalb des letzten Jahres gar nicht erkrankt, bei Zweiraumbüros waren es 38 %, bei Großraumbüros nur 30 %. Vor allem Grippeviren verbreiten sich schnell.

Fazit: Tipps Büroorganisation: so gross darf ein Grossraumbüro sein

Eine genaue Größe gibt es nicht, niemand kann bislang eine deutliche Grenze ziehen. Die oben genannten Krankheitszahlen deuten schon an, dass alles über 5 Personen problematisch sein kann – aber nicht muss. Vielleicht liegt die Lösung ja nicht darin, wie viele Menschen maximal in einem Großraumbüro arbeiten sollten, sondern in den zur Verfügung stehenden Alternativen. Wenn Firmen das Großraumbüro anbieten, aber gleichzeitig Home Office ermöglichen, Ruhezonen und -räume mit Einzelarbeitsplätzen einrichten und das Büro auf Gleitzeit umstellen, mag das eine Lösung sein.

Dann können die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen je nach Bedarf wählen, ob sie gerade den Austausch mit Kollegen benötigen oder den Arbeitsplatz zu Hause mit ihrer eigenen Büroorganisation und Ablagesystem bevorzugen. An die Ordnung am Arbeitsplatz stellen die vermutlich häufigen Ortswechsel aber hohe Anforderungen.

Experten Tipp: Home Office

Ablenkungen ausschalten


Eine gewisse Routine sollte auch im Home Office eingehalten werden. Pünktlich beginnen, Arbeitsschritte für den Tag planen, Ablenkungen vermeiden. Disziplin ist wie im Büro auch nötig. Um das home office als idealen Arbeitplatz für sich zu entdecken, kann es auch helfen, auf den eigenen Bio-Rythmus zu hören. Wer bereits früh morgens die Kinder für den Weg zur Schule bereit gemacht hat, kann auch gleich mit der Büroarbeit beginnen.

Copyright © 2020 HJH, Inc. All rights reserved.