Farben im Büro: Alles über Auswahl und Auswirkungen von Farben im Büro

Ein langweiliges Weiß war gestern! Farben im Büro können die Motivation und Effizienz der Mitarbeiter deutlich steigern. Dabei sollte ein modernes Büro dennoch niemanden überfordern, denn es ist erwiesen, dass sich Emotionen direkt durch Farben beeinflussen lassen.

Farbgestaltung Büro: Warum ist sie wichtig?

Schon beim Festlegen des Corporate Designs spielte die Farbgestaltung eine Rolle. Allerdings lässt sich oft erst im Nachhinein feststellen, dass das nüchterne Grau im Einzelbüro eine ebenso schlechte Wahl war wie die Zusammenstellung von Regenbogenfarben im Großraumbüro. Dabei ist die Auswahl der Wandfarbe für das Büro ebenso wichtig wie Büromöbel mit den passenden Farben! Studien haben längst belegt, dass Farben Sinne und Emotionen ansprechen bzw. direkt auf diese wirken. Sie tragen zur Entspannung und Kreativität ebenso bei wie zur Kommunikation. Farben sind für das Wohlbefinden wichtig, lassen Ideen wachsen oder hemmen diese gar. Daher der Rat: Farben für’s Büro sollten bedacht und sparsam verwendet werden, wobei die Erkenntnisse der Farbpsychologie eine Rolle spielen müssen.

So wirken Farben im Büro auf die Motivation, auf Kreativität und Arbeitsleistung

Ob Sie nun ein Feng Shui Büro wünschen und sich damit auf die Anordnung der Möbel ebenso konzentrieren wie auf die Wahl der Farben, oder ob Sie einzig die Farbgestaltung selbst in den Fokus setzen – Fakt ist, dass Farben im Büro auf Motivation, Kreativität und Arbeitsleistung wirken. Gelb ist dafür bekannt, den Geist anzuregen, wobei die Mischung mit Blau für alle die Bereiche geeignet ist, in denen die Angestellten viel Energie benötigen. Gelb und Blau geben Kraft und lassen neue Ideen wachsen. Sie sind daher die idealen Farben für den Brainstorming-Bereich.

Rot hingegen ist eine spannende Farbe und das wortwörtlich! In Bereichen, in denen viel diskutiert werden muss, kann Rot wahre Wunder bewirken. Eine etwas abgeschwächtere Wirkung auf die Effizienz bei der Arbeit hat Orange, das in Kombination mit Gelb vor allem die Kommunikation und Kreativität fördert. Orange ist eine lebendige Farbe, die weniger leicht zu Aggressionen führt, wie das bei Rot der Fall sein kann. Generell gilt: Motivation, Kreativität und Arbeitsleistung lassen sich vor allem mit warmen Farben erhöhen. Dabei sollten die Farbkonzepte für das Büro nicht nur die Wände beinhalten, sondern auch die Möbel sowie die Bürobeleuchtung.

Farben im Büro: Welche Farbe wirkt auf welche Weise?

Die folgende Auflistung zeigt, welche Farben im Büro auf welche Weise wirken. Geht es darum, ein Büro farblich gestalten zu wollen, sollten diese Grundlagen berücksichtigt werden:

Farbe Wirkung
Rot wird mit Wärme und Attraktivität verbunden. Es steht für Selbstsicherheit und dynamische Energie. Sie kann aber auch mit Aggressivität und Gefahr verbunden werden. Rot stimuliert und eignet sich für alle Arbeits- und Besprechungsbereiche, wenngleich es eine der Farben ist, die keine ganzen Wände zieren sollte. Einzelne Farbtupfer sind oft Wirkung genug.
Gelb wird mit positiven und zufriedenen Gefühlen verbunden, steht für Wachheit und Optimismus sowie für pure Lebensfreude. Eine gelbe Wand beruhigt und stimmt glücklich, gleichzeitig wirkt sie entspannend. Mit Gelb lässt sich die Kommunikation fördern, außerdem kann es positiv auf die Konzentration wirken. Gelb kann, wenn es mit Weiß vermischt wird, sogar das innere Gleichgewicht finden lassen. Allerdings sollte es nicht zu großflächig in Bereichen eingesetzt werden, in denen Vertragsverhandlungen oder sensible Gespräche geführt werden, hier wirkt Gelb oft beängstigend.
Blau wirkt gleichzeitig beruhigend als auch anregend auf die Konzentration. Es steht für Genauigkeit sowie Mut und fördert das klare Denken. Blau ist demzufolge für alle Bereiche geeignet, in denen Lösungen und ein gemeinsames Ziel gefunden werden müssen.
Die ausgewählten Büro Farben Beispiele wären nicht vollständig, wenn das harmonisierende Grün fehlen würde. Es stellt einen Ruhepol dar und hilft dabei, sich positiv einzustimmen und zu konzentrieren. Grün ermüdet nicht und wirkt gegen Stressgefühle. Es kann flächig aufgetragen oder als Farbtupfer eingesetzt werden.
Weiß gehört zu den Farben im Büro, die am häufigsten verwendet werden und die sich wunderbar mit anderen Farben kombinieren lassen. Es hat allerdings eine klinische Wirkung und ermüdet auf Dauer die Augen. Um diese Wirkung zu verhindern, ist die Kombination mit anderen Farben empfehlenswert. Außerdem sollte niemals Reinweiß eingesetzt werden, abgetöntes Weiß ist die bessere Wa

Die beste Farbe für das Büro oder Arbeitszimmer kann auch in einer neutralen Farbe bestehen, die nur eine geringe Leuchtkraft aufweist wie Beige oder Sand. Auch Pastellfarben sind angenehm, stehen für das innere Gleichgewicht und mindern eine geistige Hyperaktivität.

Welche Farben passen zu welcher Art von Büro?

Bei der Gestaltung des Einzelbüros ergeben sich farbtechnisch gesehen viele Freiheiten unter Berücksichtigung der oben genannten Aspekte. Grün und Blau sind in Kombination mit Weiß ebenso gute Farbvarianten wie Orange und Gelb. Werden im Büro Kunden oder Gäste empfangen, sollte auf Rot verzichtet werden bzw. sollte diese Farbe nur als Farbtupfer ihren Einsatz finden.

In einem Großraumbüro müssen viele Menschen und ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden. Hier sind Pastelltöne eine ideale Wahl. Diese dürfen auch in mehreren Farbvarianten eingesetzt werden, sodass sich ein bunter Raum ergibt, bei dem einzelne Arbeitsbereiche oder Arbeitsplätze verschiedenfarbig gestaltet sind. Wer einen Konferenzraum einrichten möchte, sollte berücksichtigen, dass es hier vor allem um Kreativität geht. Hellblau, Violett oder Hellgrün sind sehr gute Farbvarianten, wobei auch ein helles Gelb verwendet werden kann. Grün und Gelb sind hervorragende, inspirierende Farbvarianten.

Der Empfangsraum wiederum sollte eher in Pfirsich, Creme oder einem leichten Rotton gestaltet werden, diese Farben sprechen alle an und wirken positiv sowie einladend. Das Unternehmen wirkt direkt sympathisch!

Weitere Tipps zur Farbgestaltung im Büro

Wer bezüglich der passenden Wandfarbe für’s Büro nach Ideen sucht, sollte die folgenden Tipps beherzigen:

  • Die verwendeten Farben müssen zu den Menschen passen – es ist sinnvoll, ihre Wünsche zu Farben im Büro zu berücksichtigen.
  • Bürowände sollten in drei verschiedenen Farben gestrichen werden (Verhältnis: 70 : 20 : 20 Prozent).
  • Ein Raum sollte immer eine beruhigende und eine anregende Seite haben.
  • Beim Büro Einrichten die Büromöbel Farben bedenken: Bürostuhl und Schreibtisch sollten auf die Wandgestaltung im Büro abgestimmt werden.
  • Sollen keine Akzente an der Wand gesetzt werden, kann der Bürostuhl farbig sein oder der Schreibtisch Farben in den Raum bringen. Doch auch hier gilt: Keine zu bunten Möbel wählen!

Fazit zu Farben im Büro

Farben im Büro bewirken, dass sich der Körper auf die Arbeit einstellt und dass Emotionen hervorgerufen werden. Dabei sollten aber nicht nur Kreativität und Motivation sowie Effizienz bei der Arbeit im Fokus stehen, sondern auch die Farben des Unternehmens berücksichtigt werden. Corporate Design und Beeinflussen von Stimmungen am Arbeitsplatz müssen Hand in Hand gehen. Außerdem müssen sich die Farben nach der Branche richten und auch berücksichtigen, wenn ein eher konventionelles Auftreten gefordert ist.

Copyright © 2020 HJH, Inc. All rights reserved.